Es ist eine Weile her, da habe ich zufällig auf Facebook von Tenetrio erfahren. Sofort sprach mich die Verpackung an und der Gedanke, dass Tenetrio seine Produkte nachhaltig herstellt.

Nachdem ich ein paar Proben erhalten hatte war klar: die müssen in mein Sortiment. Damit auch du Tenetrio kennenlernst, habe ich Katrin um ein kleines Interview gebeten.

(1) Liebe Katrin, bitte stelle uns das Unternehmen Tenetrio kurz vor.

TENETRIO hat es sich zur Mission gemacht, der Welt die beste Insekten-basierte Ernährung zu bieten. Wir haben beim Hund angefangen und für diesen verschiedene Leckerli und Futter entwickelt, das zu einer gesunden, natürlichen und nachhaltigen Hundeernährung beitragen kann. Von anderen Insekten-Startups unterscheidet uns dabei die eigene Insektenfarm: Wir züchten in Potsdam unsere Mehlwürmer selbst und können so für die Qualität und Sicherheit unserer Produkte garantieren. Sehr wichtig ist uns außerdem die Transparenz was unsere Produkte angeht. Daher ist bei allen Produkten genau angegeben, was sie enthalten – das ist vor allem für Kunden mit Allergiker-Hunden sehr wichtig.

(2) Sind bei euch alle Mitarbeiter Dosenöffner?

Nein – noch nicht ganz, aber beständig kommen neue Dosenöffner dazu 😉 Bei mir ist ja im letzten Mai unser TeneFritz eingezogen und unsere Geschäftsführerin Ina hat erst letzte Woche mit Katze Coco flauschigen Familiennachwuchs erhalten. Gerade in den Bereichen, die mit Kundenkontakt zu tun haben wie das Marketing oder der Vertrieb, merken wir deutlich, dass es von Vorteil ist, wenn die Team-Mitglieder einen engen Bezug zu Tieren haben. Dadurch ist einfach ein anderes Verständnis und auch mehr Begeisterung für das Thema gegeben.

(3) Was ist das besondere an den Produkten von Tenetrio?

Im Vergleich zu ganz regulären Produkten für den Hund machen uns natürlich die Insekten zu etwas besonderem. Diese sind bei uns als tierische Proteinquelle enthalten und sorgen für eine Versorgung der Hunde mit hochwertigen Proteinen und den darin enthaltenen essentiellen Aminosäuren. Unsere Produkte entwickeln wir stets nach dem Prinzip “So wenige Zutaten wie möglich, so viele wie nötig für das ideale Produkt”. Bei unseren POPS kommen wir beispielsweise mit zwei bis drei Zutaten aus und die Hunde lieben die knusprigen Kügelchen! So können auch die meisten Allergiker-Hunde unsere Produkte essen und vertragen diese sehr gut.

(4) Wie kommt man auf die Idee aus Insekten Tiernahrung herzustellen?

Ina und ich waren vor unserer Zeit bei Tenetrio an der Uni Potsdam im Bereich Internationale Ernährung angestellt. Über ein großes Projekt in Asien kamen wir zu den Insekten. Dort werden diese nämlich wie selbstverständlich an jeder Ecke verkauft und gegessen. Davon waren wir total begeistert und wollten das auch nach Deutschland bringen. Da die kulturelle Hürde im Bereich der Tiernahrung viel geringer ist als beim Menschen und dort ja auch viel im Argen ist, was die verwendeten Zutaten und Nachhaltigkeit angeht, sind wir “auf den Hund gekommen”.

(5) Vor kurzer Zeit habt ihr eure Verpackungen umgestellt, sind für die nächste Zeit weitere Neuheiten geplant?

Erst vor zwei Wochen konnten wir ein weiteres großes Projekt fertigstellen: Unser eigenes Trockenfutter. Auf unseren “Gemüsegarten” sind wir sehr stolz: Mit nur 8 Zutaten sind die Hunde gesund versorgt. Die Rezeptur haben wir mit einer Tierärztin gemeinsam entwickelt, damit es den Fellnasen auch an nichts mangelt. Unsere Bürohunde fahren total auf das Futter ab!

(6) Welches Produkt würdest du einem „Insekten-Einsteiger“ empfehlen?

Der Vorteil unserer Produkte ist, dass man die Insekten als solche nicht mehr erkennen kann. Von daher ist die Hürde wesentlich geringer, unsere Leckerlis dem Hund zu füttern als zum Beispiel bei ganzen Insekten. Generell sind unsere Kekse wohl die Produkte, bei denen es die wenigsten Probleme gibt: Kekse kennen die meisten Hunde von der Konsistenz her, da ist das Leckerli-Verhalten schon gelernt. Die Pops müssen die Hunde meist erst mal für sich entdecken, da die Konsistenz auch ganz neu ist. Für Tenetrio-Neulinge empfehlen wir immer unseren DOSENSTARTER, der von jeder Leckerli-Art eine Dose enthält. Da kann man sich prima durchtesten und schauen, was einem selbst und dem Hund am besten zusagt.